"Mein" Kunstsommer Arnsberg 2017 - Spontanvegetation mit ganz viel Tanz

Der Kunstsommer stand in diesem Jahr im Zeichen des Tanzes!

Mit großer Begeisterung habe ich jede mögliche freie Minute in der Stadt verbracht, um die verschiedenen Veranstaltungen anzuschauen und anzuhören. Manuel Quero und seine Tänzer/Musiker, die Kompanie "Sur de la Pieds", die Kultursandwiches am Mittag, tolle Ausstellungen, fantastische Konzerte, eine getanzte Stadtführung, Hip Hop von der D-Construction, ein Highlight jagte das nächste!

Es wurde viel getanzt auf Arnsbergs Straßen, an Hauswänden und sogar im Fluss... Die Tanzperformance von und mit Manuel Quero "Flußgeflüster" in der Ruhr war mein persönliches Highlight. Er und seine Mittänzer tanzten mit Seele und Leidenschaft, egal ob auf der Straße im Namen aller Heimatlosen, an der senkrechten Hauswand des Laurentianums oder im eiskalten Wasser der Ruhr. Und das Wetter passte auch fast immer, was für ein toller Kunstsommer!

 

Gijs van Bon mit seinem Sandschreiber "Skryf"

 

Performance-Parcours Compagnie Irene K. "Sur la Plantes des Pieds"

eine fantastische Truppe!

 

Tanzperformance Solo Irene Ebel "Kascha"

 

Straßentheater Cia La Tal "Carillo"

 

Kultur-Sandwich in der Buchhandlung Sonja Vieth - mit Stefan Wolf und Mirjam Düllberg

 

Die Klosterpforte ist besetzt!  "Out of the field?"

 

Tanz vertikal an der Hauswand des Gymnasiums Laurentianum

 

Kultur-Sandwich am Ehmsendenkmal mit Claudia Reuter

 

Die Klosterpforte ist besetzt! Tanzperformance Manuel Quero "Pray"

 

Eröffnung der Ruhrterassen

 

Getanzte Stadtführung mit Douglas Bateman

 

Promenadenmischung unterwegs

D-Construction "Cie Dyptik"

 

Promenadenmischung unterwegs

"Flussgeflüster" Tanzperformance von und mit Manuel Quero

 

Ruhrtal-Roots-Festival

 

"Untiefen" Theaterstück von Haimo Hieronymus

Kommentar schreiben

Kommentare: 0