Schottland - Tag 6+7, Schlossruinen und Abschied

The,Windlestrae,Hotel,Kinross,Schottland
The Windlestrae Hotel in Kinross

In "The Windlestrae Hotel" in Kinross in der Lowlands haben wir die Nacht verbracht, viel haben wir von der Gegend hier bisher nicht gesehen. Auch heute wird das nix, denn wir wollen gleich abfahren und haben uns entschieden, an der Küste entlang nach Newcastle zurückfahren. Einige Burgruinen und Schottlands Küstenlandschaft stehen auf dem Programm.

Das Zimmer in diesem Hotel war zwar nicht so überragend gemütlich und war auch kein Doppelzimmer, sondern zwei kleine zusammenhängende Einzelzimmer mit Bad, was allerdings auch nicht unvorteilhaft ist, wenn der Gatte ganz gerne mal nachts in der Sägemühle arbeitet.

Ansonsten ist auch dieses Hotel sehr ansprechend gestaltet und das Frühstücksbuffet sehr gut. Wir fahren zurück bis Edinburgh und überqueren dabei die Forth Road Bridge, eine sehr beeindruckende Hängebrücke über den Firth of Forth bei Edinburgh. Sie wurde zwischen 1958 und 1964 erbaut und war damals die größte Brücke ihrer Art in Europa. Fast noch mehr fasziniert uns die zur Straßenbrücke die parallel verlaufende Eisenbahnbrücke. Es fängt leider an zu tröpfeln, daher bleiben wir nicht für ein Foto stehen.

 

Dirleton,Castle,Küste,Schottland,Tipps

In dem Ort Dirleton liegt unser erstes Ziel des Tages, das Dirleton Castle. Diese beeindruckende Ruine lohnt den Abstecher! Sie steht auf einem Felsen innerhalb einer viktorianischen Gartenanlage und laut dem Guinnessbuch der Rekorde befindet sich hier die längste Staudenrabatte der Welt! Davon ist zu dieser Zeit natürlich nix zu sehen. Überall wuseln Eichhörnchen herum und verbuddeln ihren Futtervorrat für den Winter. Interessant ist auch der knapp 8 Meter hohe Taubenschlag in Form eines steinernen Bienenstockes,  der den Vögeln Platz für etwa tausend Nester bietet. The Murder Hole diente dazu, Steine, heißes Öl und ähnlich todbringendes auf die Angreifer zu werfen, die unten zwischen den beiden Toren gefangen waren.

Tatsächlich befindet sich hier laut Guinness Buch der Rekorde die längste Staudenrabatte der Welt. - See more at: http://www.burgen.de/schottland/dirleton-castle/#sthash.YWV5sI1r.dpuf
Tatsächlich befindet sich hier laut Guinness Buch der Rekorde die längste Staudenrabatte der Welt. - See more at: http://www.burgen.de/schottland/dirleton-castle/#sthash.YWV5sI1r.dpuf

 

Betritt man die Anlage von Dirleton Castle hat man das Gefühl in einem Zaubergarten zu stehen. Großzügige Blumenbeete, welche schon im Mai das Herz des Gartenfreundes erfreuen. Tatsächlich befindet sich hier laut Guinness Buch der Rekorde die längste Staudenrabatte der Welt. Schön ist es auf jeden Fall. Und im Sommer kann man auf dem gepflegten Rasen sogar picknicken.

In diesem Garten, auf einem Fels liegt, wie von einem Landschaftsarchitekten entworfen, Dirleton Castle. Die ältesten Teile der Burg wurden im 13. Jahrhundert von John de Vaux auf den Resten einer älteren Anlage erbaut. Ein zylinderförmiger Turm mit 3 Stockwerken enthielt die Privaträume und die große Halle.

- See more at: http://www.burgen.de/schottland/dirleton-castle/#sthash.YWV5sI1r.dpuf

Betritt man die Anlage von Dirleton Castle hat man das Gefühl in einem Zaubergarten zu stehen. Großzügige Blumenbeete, welche schon im Mai das Herz des Gartenfreundes erfreuen. Tatsächlich befindet sich hier laut Guinness Buch der Rekorde die längste Staudenrabatte der Welt. Schön ist es auf jeden Fall. Und im Sommer kann man auf dem gepflegten Rasen sogar picknicken.

In diesem Garten, auf einem Fels liegt, wie von einem Landschaftsarchitekten entworfen, Dirleton Castle. Die ältesten Teile der Burg wurden im 13. Jahrhundert von John de Vaux auf den Resten einer älteren Anlage erbaut. Ein zylinderförmiger Turm mit 3 Stockwerken enthielt die Privaträume und die große Halle.

- See more at: http://www.burgen.de/schottland/dirleton-castle/#sthash.YWV5sI1r.dpuf

Betritt man die Anlage von Dirleton Castle hat man das Gefühl in einem Zaubergarten zu stehen. Großzügige Blumenbeete, welche schon im Mai das Herz des Gartenfreundes erfreuen. Tatsächlich befindet sich hier laut Guinness Buch der Rekorde die längste Staudenrabatte der Welt. Schön ist es auf jeden Fall. Und im Sommer kann man auf dem gepflegten Rasen sogar picknicken.

In diesem Garten, auf einem Fels liegt, wie von einem Landschaftsarchitekten entworfen, Dirleton Castle. Die ältesten Teile der Burg wurden im 13. Jahrhundert von John de Vaux auf den Resten einer älteren Anlage erbaut. Ein zylinderförmiger Turm mit 3 Stockwerken enthielt die Privaträume und die große Halle.

- See more at: http://www.burgen.de/schottland/dirleton-castle/#sthash.YWV5sI1r.dpuf

Betritt man die Anlage von Dirleton Castle hat man das Gefühl in einem Zaubergarten zu stehen. Großzügige Blumenbeete, welche schon im Mai das Herz des Gartenfreundes erfreuen. Tatsächlich befindet sich hier laut Guinness Buch der Rekorde die längste Staudenrabatte der Welt. Schön ist es auf jeden Fall. Und im Sommer kann man auf dem gepflegten Rasen sogar picknicken.

In diesem Garten, auf einem Fels liegt, wie von einem Landschaftsarchitekten entworfen, Dirleton Castle. Die ältesten Teile der Burg wurden im 13. Jahrhundert von John de Vaux auf den Resten einer älteren Anlage erbaut. Ein zylinderförmiger Turm mit 3 Stockwerken enthielt die Privaträume und die große Halle.

- See more at: http://www.burgen.de/schottland/dirleton-castle/#sthash.YWV5sI1r.dpuf
Dirleton,castle,Landhaus,schottland
Landhaus in Dirleton
Bass,rock,firth,of,forth,Insel,Basstölpel,Schottland,Tipps
Bass Rock

Wir fahren weiter an der Küste am Firth of Forth entlang und sehen plötzlich draußen im Meer eine kleine Insel liegen, auf der eine weiße Kirche zu stehen scheint. Es handelt sich um "Bass Rock", eine aus einem gigantischen Felsen bestehende Insel, die heute unbewohnt ist und die etwa 2 Kilometer vor der Küste liegt. Der Fels ist ein Relikt der Vulkantätigkeit aus der Karbonzeit. Das weiße zu sehende Gebäude ist keine Kirche, sondern ein 1902 gebauter Leuchtturm. Die Insel beherbergt eine der größten Basstölpelkolonien und steht unter Naturschutz. Der Basstölpel (Morus bassanus) verdankt seinen Namen dieser Insel! Die Kolonie auf der Insel wurde Mitte des 12. Jahrhunderts erstmals urkundlich erwähnt.

Für Ornithologen ist der Bass Rock ein wahres Paradies, denn es gibt außer Basstölpeln auch noch Papageientaucher, Trottellummen und viele andere Vogelarten zu sehen!

Ein Stückchen weiter die Küste entlang steht eine weitere Ruine, an der wir aber aus Zeitgründen nur einen kurzen Fotostopp einlegen: Tantallon Castle.

Unser nächstes Ziel ist das Alnwick Castle etwa 80 km weiter im Süden.

Tantallon,castlefirth,of,forth,Schottland,Tipps
Tantallon Castle
Bass,rock,firth,of,forth,Insel,Basstölpel,Schottland,Tipps,tantallon,castle
Bass Rock und Tantallon Castle
Alnwick,castle,Schottland,Tipps,Hary,potter,down,town,abbey
Alnwick Castle

Auf einem Parkplatz an der Straße werfen wir einen ersten Blick auf Alnwick Castle, die zweitgrößte bewohnte Burg Englands. Sie diente schon in vielen Filmen als Kulisse, wie beispielsweise in Harry Potter, Robin Hood oder auch der Serie Downtown Abbey.

Wir wollen nicht zu knapp bei der Fähre in Newcastle ankommen und haben hier leider nur eine halbe Stunde Zeit. Daher entscheiden wir uns, uns den Ort Alnwick anzuschauen.

 

Alnwick,castle,Schottland,Tipps,Hary,potter,down,town,abbey,panorama
Alnwick Castle
Newcastle,Fähre,Schottland,Amsterdam,IJmuiden,Tipps,Hafen

Rechtzeitig erreichen wir den Hafen in Newcastle, checken ein und beziehen unsere Mini-Innenkabine.

Die Fähre wird in einem Tempo beladen, das mir schwindelig wird (siehe Video)! Auf Wiedersehen, England!

Bevor es endgültig  dunkel wird, schieße ich noch ein paar Fotoimpressionen unserer Abfahrt aus dem Hafen von Newcastle.

Am nächsten Morgen verlassen wir unsere DFDS Fähre in Amsterdam Ijmuiden. Es ist noch früh am Morgen und wir wollen den Tag nutzen, bevor es endgültig wieder nach Hause geht. Also statten wir Utrecht einen Besuch ab, das eh auf dem Weg liegt.

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Lissa (Montag, 08 Februar 2016 18:14)

    Hallo Britta, heute war der richtige Tag um mit dir auf Reisen zu gehen. Es hat mir wieder viel Freude gemacht und ich konnte einfach hinsehen, staunen, träumen und abschalten.
    Sei lieb gegrüßt.

  • #2

    Jule (Dienstag, 09 Februar 2016 11:09)

    Schööööön Britta vielen Dank für's mitnehmen