Buchtipps: Kreativ fotografieren + Der eigene Blick

Viele Menschen behaupten, ich besäße in der Fotografie ein gutes Auge. Mancher hat mich sogar gefragt, ob ich Kurse gebe. Aber ich bin eine Hobbyfotografin, die intuitiv fotografiert. Ich plane meine Fotos nicht, sondern ziehe spontan los. Ob in den Wald, im Garten, beim Wandern mit Freunden oder auf Reisen, ich lichte das ab, was ich sehe und habe anscheinend ein Gespür dafür entwickelt, wann ich wo sein muss, damit ein für mich schönes Foto entsteht. Da kann es auch schon mal sein, dass ich aus dem Fenster schaue, eine dunkle Wolkenfront sehe und mich kurzentschlossen ins Auto setze, um dem Gewitter hinterher zu fahren, um zu schauen, was sich so ergibt. Und ein wenig Glück gehört natürlich auch dazu! Was ich damit sagen will, ist, dass es schwierig ist, so etwas in einem Kurs zu vermitteln. Daher bin ich froh, diese Bücher entdeckt zu haben!

 

Kreativ fotografieren: Entfalten Sie Ihr fotografisches Potential    ISBN 9783842101791    29,90 €

 

Der Autor Harold Davis geht in seinem wie ich finde großartigen „Workshop“ davon aus, dass der Leser sein Handwerk, die Fotografie, schon beherrscht. Es geht ihm nicht um die Vermittlung der Technik, sondern darum, die eigene  Kreativität zu entfalten. Das macht er auf eine Art und Weise, die mich persönlich sehr anspricht, aber sicher nicht für jeden etwas ist. 

Aber wenn man sich darauf einlässt, lernt man viel Neues über sich und seine Art zu fotografieren und entwickelt sich weiter. „Kreativ fotografieren“ ist ein regelrechtes Arbeitsbuch, das Zeit und auch Mühen erfordert und sich gerade darum lohnt! Man bekommt in den Übungen viel kreativen Input, die eigene Inspiration wird gefördert. Sie helfen dabei, eine eigene Bildsprache zu entwickeln und die ausgetretenen Pfade zu verlassen.

Das einzige, was mir im Buch fehlt, sind nähere Beschreibungen zu den wunderbaren Fotos des Autors. Einige technische Anmerkungen zu Brennweite, Blende und Belichtungszeit wären als Ergänzung schon interessant gewesen.

 

Ähnlich verhält es sich mit folgendem Titel: 

Der eigene Blick von Robert Mertens    ISBN 9783836238328      39,90€

Dieses Buch unterstützt der Fotografierenden dabei, die eigene Bildsprache zu entwickeln bzw. weiter zu entwickeln. Es hilft dabei über den Tellerrand zu schauen und hat mich inspiriert Neues auszuprobieren. Eine Bereicherung für jeden Fotografiesüchtigen! Man kann es als intensives Workbook benutzen oder einfach nur als Inspiration.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0