Kalender 2018 - Waldlichter im Wildwald Vosswinkel

mehr lesen

Liparische Inseln - Tag 3, Panarea - Insel der reichen Italiener

Lipari,kirche,hafen,strand,meer,italien,liparische,äolische,inseln,tipps

Heute steht die kleine Insel Panarea auf dem Programm. Am Morgen bringe ich die Gruppe meiner Mitreisenden zum kleinen Hafen, der etwa 25 Minuten von unserem Hotel entfernt liegt und quer durch die Stadt gut erreichbar ist. In der Nacht hat mich Schüttelfrost gequält, daher wollte ich nur den kleinen Spaziergang zum Hafen mitmachen und dann langsam zum Hotel zurückschlendern. Als ich sehe, wie alle an Bord der "Principessa" Platz nehmen, drehe ich traurig um und entferne mich von der Mole.

mehr lesen

Liparische Inseln - Tag 1+2 Anreise über Sizilien

Zafferana,Sizilien,italien,catania,hotel,primavera,liparische,inseln,lipari,sonnenaufgang

Über Catania auf Sizilien reise ich für elf Tage bis zum 11.05.2017 nach Lipari auf die Liparischen Inseln...wo die sind? Das habe ich mich zunächst auch gefragt... ;o)

Die Reise war die Idee meiner Tochter und meines Schwiegersohnes. Sie haben mich und seine Mutter mit auf die Reise genommen, was ihm meinen vollen Respekt einbringt! Ein junger Mann von 30 Jahren nimmt seine Frau, seine Mutter und seine Schwiegermutter mit auf Tour...wer bitte macht sowas freiwillig??? Ich glaube, er hat es nicht bereut, die Reise verläuft sehr entspannt und harmonisch!

mehr lesen 1 Kommentare

Saal-digital, ein Erfahrungsbericht

Fotobücher liebe ich sehr! Daher habe ich mich gefreut, von der Firma Saaldigital zur Aktion "Fotobuch Erfahrungsbericht" eingeladen worden zu sein.

Mit einem Fotobuch werden Erinnerungen greifbar und als Geschenk kommen sie immer gut an.

 

Für diese Aktion bekam ich einen 40-Euro-Gutschein (herzlichen Dank dafür!) und ich entschied mich für folgendes Fotobuch:

- Format quadratisch 28 x 28 cm

- Innenseiten glänzend

- Cover: glänzend und unwattiert, ohne Barcode

- Preis 107,65 € (abzügl. 40 € Gutschein)

 

Die kostenlose Software ist schnell heruntergeleaden und los geht's! Ich suche mir meine gewünschte Fotobuchgröße für Fotos vorwiegend im Panoramastil aus und habe die Wahl zwischen leeren Seiten und verschiedenen Layouts. Ich wähle zunächst ersteres, weil ich gern selbst gestalte. Auch im darauffolgenden Schritt kann man immer noch zwischen verschiedenen Layouts für jede einzelne Seite wählen. Dort wähle ich dann doch "Layouts (schlicht)", weil es für Panoramafotos gut geeignet scheint. Für das Einfügen der Fotos brauche ich etwa 2 Stunden. Jede Fotobox kann in der Größe verändert werden und hat man ein eigenes Layout, das man immer wieder verwenden möchte, kann man es speichern!

Die angebotenen Layouts finde ich anfangs sehr unübersichtlich und ich empfinde das Angebot der Möglichkeiten, das Fotobuch zu gestalten, fast schon zu groß und verwirrend. Aber als ich mich erstmal für ein Layout entschieden habe, läuft es gut. Man kann jederzeit neue Seiten hinzufügen, wovon ich regen Gebrauch mache.

Das Bestellen ist leicht und geht schnell. Gleich nach dem Abschicken habe ich eine Auftragsbestätigung im Emailpostfach und nach 5 Tagen ist das Buch schon da!

Von der Qualität bin ich begeistert! Die Farben der Fotos sind brilliant und kräftig, die Bilder sind klar und was mir sehr gut gefällt ist die Layflat Bindung. Die Panoramen gehen über zwei Seiten und liegen schön flach auf. Genauso hatte ich mir das Fotobuch vorgestellt - ich bin sehr glücklich mit diesem Ergebnis!

Daher empfehle ich Saal Digital sehr gerne weiter und werde garantiert mein nächstes Fotobuch auch wieder dort bestellen.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Mein Foto bei GEO!

Scheveningen, Den Haag, Niederlande, Leuchtturm, hohe, Wellen, Mann, Angler, Gischt, GEO
der Angler
mehr lesen 2 Kommentare

Arnsberg Kalender 2017 - reduziert!

mehr lesen 0 Kommentare

Buchtipps: Kreativ fotografieren + Der eigene Blick

Viele Menschen behaupten, ich besäße in der Fotografie ein gutes Auge. Mancher hat mich sogar gefragt, ob ich Kurse gebe. Aber ich bin eine Hobbyfotografin, die intuitiv fotografiert. Ich plane meine Fotos nicht, sondern ziehe spontan los. Ob in den Wald, im Garten, beim Wandern mit Freunden oder auf Reisen, ich lichte das ab, was ich sehe und habe anscheinend ein Gespür dafür entwickelt, wann ich wo sein muss, damit ein für mich schönes Foto entsteht. Da kann es auch schon mal sein, dass ich aus dem Fenster schaue, eine dunkle Wolkenfront sehe und mich kurzentschlossen ins Auto setze, um dem Gewitter hinterher zu fahren, um zu schauen, was sich so ergibt. Und ein wenig Glück gehört natürlich auch dazu! Was ich damit sagen will, ist, dass es schwierig ist, so etwas in einem Kurs zu vermitteln. Daher bin ich froh, diese Bücher entdeckt zu haben!

 

Kreativ fotografieren: Entfalten Sie Ihr fotografisches Potential    ISBN 9783842101791    29,90 €

 

Der Autor Harold Davis geht in seinem wie ich finde großartigen „Workshop“ davon aus, dass der Leser sein Handwerk, die Fotografie, schon beherrscht. Es geht ihm nicht um die Vermittlung der Technik, sondern darum, die eigene  Kreativität zu entfalten. Das macht er auf eine Art und Weise, die mich persönlich sehr anspricht, aber sicher nicht für jeden etwas ist. 

Aber wenn man sich darauf einlässt, lernt man viel Neues über sich und seine Art zu fotografieren und entwickelt sich weiter. „Kreativ fotografieren“ ist ein regelrechtes Arbeitsbuch, das Zeit und auch Mühen erfordert und sich gerade darum lohnt! Man bekommt in den Übungen viel kreativen Input, die eigene Inspiration wird gefördert. Sie helfen dabei, eine eigene Bildsprache zu entwickeln und die ausgetretenen Pfade zu verlassen.

Das einzige, was mir im Buch fehlt, sind nähere Beschreibungen zu den wunderbaren Fotos des Autors. Einige technische Anmerkungen zu Brennweite, Blende und Belichtungszeit wären als Ergänzung schon interessant gewesen.

 

Ähnlich verhält es sich mit folgendem Titel: 

Der eigene Blick von Robert Mertens    ISBN 9783836238328      39,90€

Dieses Buch unterstützt der Fotografierenden dabei, die eigene Bildsprache zu entwickeln bzw. weiter zu entwickeln. Es hilft dabei über den Tellerrand zu schauen und hat mich inspiriert Neues auszuprobieren. Eine Bereicherung für jeden Fotografiesüchtigen! Man kann es als intensives Workbook benutzen oder einfach nur als Inspiration.

0 Kommentare

Vögel des Glücks - Kraniche an der Ostsee

Kranich,Zug,Zugvögel,Ostsee,Norden,Mecklenburg-Vorpommern,Süden,Küste,Rastplatz,Bodden

Kraniche gucken an der Ostsee, das ist etwas, was ich schon immer mal machen wollte! In diesem Herbst ist es soweit und ich mache mich mit meiner Islandfreundin Britta auf den Weg in den Norden nach Mecklenburg-Vorpommern.

Es ist ein beeindruckendes Schauspiel, diese wunderschönen großen Vögel zu beobachten!

In den Monaten September und Oktober versammeln sich die Kraniche an der Ostsee, um dort Rast zu machen, bevor sie sich auf den langen Weg in den Süden aufmachen. Einer der bedeutendsten Rastplätze in Europa befindet sich an der Ostseeküste in der Rügen-Bock- Region. Das Zentrum des Rastplatzes, in dessen Gegend wir uns aufhielten und an dem sich die Kraniche versammeln, bilden die Schlafplätze auf dem Darß und in der Boddenlandschaft, also in Gewässern mit Flachwasserbereichen, in denen die Kraniche nachts stehend schlafen.

Früh morgens fliegen die Tiere über den Bodden auf das Festland und suchen auf nahegelegenen Ackerflächen nach Nahrung. Zwischen Ende Oktober und Anfang November ziehen die meisten Kraniche dann zum Überwintern in wärmere

mehr lesen 3 Kommentare

Kalender "Arnsberg 2017" ist erschienen!

 

 Ich freue mich, Euch meinen neuen Kalender für das nächste Jahr vorstellen zu dürfen!

Der Kalender enthält Fotos von Arnsbergs wunderschöner Altstadt, aber auch Neheim, Bruchhausen und Herdringen sind vertreten.  Er ist erhältlich zum Preis von 14,95 Euro in meinem Shop und in den lokalen Buchhandlungen

Mayersche, CAB und Sonja Vieth.

Das folgende Video stellt den Kalender vor:

 

mehr lesen 0 Kommentare

4 Tage in Holland -       Königstag in Rotterdam, Kinderdijk (Tag 4)

Der vierte Tag in den Niederlanden führt mich nach Rotterdam. Auch hier möchte ich mir ein Fahrrad leihen, was aber leider an den geschlossenen Fahrradverleihgeschäften scheitert.

Ich habe das Auto in einem Parkhaus nahe der Touristen Information (Coolsingel 114, 3011 AG Rotterdam) geparkt und laufe dann in Richtung der Südstadt über die Erasmusbrücke.
Die Schrägseilbrücke über die Nieuwe Maas ist mit 802m und 6800t die größte und schwerste Klappbrücke in Westeuropa. Sie verbindet den Kop van Zuid, einen neuen Rotterdamer Stadtteil, der seit 1993 auf dem etwa 120 Hektar großen ehemaligen Hafengebiet entsteht, mit dem Stadtzentrum .

Im Kop van Zuid stehen sehr abgefahrene Hochhäuser, architektonisch sehr interessant!

 

mehr lesen 0 Kommentare