Oslo - Kurztrip im Winter 2

Lange suchte ich nach der Skyline Oslos, die man sich im Meerwasser spiegelnd auf Fotos sieht, die man googeln kann. Fakt ist, es gibt sie so nicht mehr!

Die Hochhausskyline Barcode (den Namen hat sie ihrer pixelartigen Erscheinung zu verdanken) befindet sich hinter der Oper und hier wird massiv gebaut. Parallel zur "alten" Skyline entsteht auf der Fjordseite eine neue Hochhauszeile. In einigen Jahren wird sich das Bild wieder total verändert haben!

Panoramafoto unten: Das hohe Gebäude (mit Kran) im Vordergrund zwischen der Oper und Barcode im Hintergrund nennt sich Lambda. In das umstrittene fertige Gebäude wird das neue Munch Museum Einzug halten. Wer sich für die zukünftigen und neuen Bauprojekte des neuen Olso interessiert, wird hier fündig!

mehr lesen 2 Kommentare

Oslo - Kurztrip im Winter 1

korketrekkeren,oslo,winter,rodeln,schlitten,fahren,holmenkollen,spaß,kinder

Was macht man an knapp 5 Tagen im Winter in Oslo?

Meine Antwort darauf lautet: Sightseeing, Schiffchenfahren und Rodeln!

Korketrekkeren (Korkenzieher) ist Oslos beliebteste Rodelstrecke. Sie liegt am Holmenkollen (dazu später mehr) ist 2 km lang, hat ein Gefälle von 255 Metern und verläuft zwischen den T-Bahn-Stationen Frognerseteren und Midtstuen. Von Midtstuen fährt man nach der Abfahrt in 16 Minuten mit der T-bane (U-Bahn) wieder hinauf bis Frognerseteren. Eine Abfahrt dauert ohne Pausen etwa 8-10 Minuten und macht richtig Spaß! Das Rodeln auf der Rodelbahn ist mit dem eigenen Schlitten kostenlos. Da man jedoch in der Regel als Tourist seinen eigenen Schlitten im Flieger nicht mitnimmt (außer als teures Sondergepäck, wenn man besonders an ihm hängt ;) leiht man sich im Vereinshaus des Vereins Akeforeningen für etwa 12-15 Euro einen Metallschlitten samt Helm aus. Das Vereinshaus befindet sich zwischen Frognerseteren und "Sporten", direkt unterhalb der Endhaltestelle Frognerseteren.

Dreimal sind wir durch den Wald hinabgebrettert, ein Riesenspaß! Und nicht nur Rodler waren hier unterwegs nach unten, wie ihr kurz vor Ende meines kleinen Filmchens sehen könnt! :)))

 

mehr lesen 1 Kommentare

Mit dem Jeep durchs Monument Valley

monument,valley,navajo,sunrise,tafelberge,usa,jucy,van,tipps,theviewcampground,southwest

Noch vor dem Frühstück mache ich die ersten Fotos vom Sonnenaufgang. Der Jucy ist die ganze Nacht durchgeschüttelt worden und immer noch weht ein  stürmischen Wind über die Ebene. Ich sehe große Windsäulen in der Ferne im Morgenlicht tanzen und versuche, sie mit dem Tele einzufangen...

Die Szenerie, die sich mir beim Sonnenaufgang bietet, erlebe ich wie in einem Traum! Ich muss mich immer wieder kneifen, um zu realisieren, dass ich das gerade wirklich erlebe.

mehr lesen 1 Kommentare

Antelope Canyon, Horseshoe Bend und Monument Valley

jucy, lake, powell, wahweap, campground, jucy, campervan, tipps, arizona

Nach einem wunderbaren Frühstück mit Blick auf den blauen Lake Powell checke ich nachträglich an der Rezeption des Campgrounds ein und wieder aus, so wie sich das gehört. Dann mache ich mich auf den Weg zum Antelope Canyon. Für 11 Uhr habe ich bei  Ken's Tours eine General Guided Tour durch den Lower Canyon gebucht. Ich finde den Parkplatz direkt an der Straße recht schnell und stelle mich in der Megaschlange vor der Kasse an. Es ist ja noch eine Stunde Zeit...

Endlich am Kassenschalter angekommen, klärt mich die Navajo Indianerin auf, dass Ken's Tours nicht von hier aus startet, sondern vom nächsten Parkplatz, etwa 100m weiter. Na toll! Ich laufe zum Jucy zurück, jetzt ist nämlich nicht mehr viel Zeit, ist ja schon wieder ne halbe Stunde rum. Eine Riesenstaubwolke hinterlassend verlasse ich diesen Parkplatz und fahre ein Stück weiter. Okay, für Leute, die lesen können, steht auf einem großen Schild über der Hütte "Ken's Tours"!

Gerade rechtzeitig erreiche ich die kleine Kassentheke, melde mich an und schon geht's los.

mehr lesen 2 Kommentare

Dinosaurier, Cathedral Wash und Horseshoe Bend

horseshoe,bend,page,tipps,herbst,oktober,usa,südwesten,rundreise,camper,jucy,campervan,arizona

Dieses Foto ist erst am Abend entstanden, als ich es mit knapper Not noch so gerade in der Dämmerung zum Horseshoe Bend schaffte.

Der Tag begann wie immer mit einem Frühstück, bestehend aus Kaffee und Pfannentoast mit NUTELLA! Ja, in einem kleinen Shop unterwegs habe ich tatsächlich ein kleines Glas Nutella gefunden und sofort eingesackt! :-D

Heute werde ich den fantastischen Grand Canyon verlassen und auf der 64 in Richtung Page aufbrechen. Am Dersert View Point mache ich einen Fotostopp, bestaune Aussicht und Watchtower. Der Turm wurde zu Beginn der 30er Jahre von der Architektin Mary Colter erbaut, die ihn als Hommage an die Wachtürme des Anasazi Volks entwarf, das einst in dieser Gegend lebte.

mehr lesen 2 Kommentare

Grand Canyon - Helicopter and South Kaibab Trail

grand,canyon,helicopter,papillon,helikopter,flug,fliegen,arizona,colorado,tipps

"Heben Sie ab und sehen Sie den atemberaubenden Grand Canyon aus der Luft. Fliegen Sie mit dem Helikopter über den üppigen Kaibab National Forest und durch den breitesten und tiefsten Teil des Canyons!"

Das verspricht die Firma Papillon, die mit ihren Helicoptern von Tusany aus den Grand Canyon überfliegt. Schon Wochen vorher buchte ich diesen Flug um 10 Uhr morgens und sicherte mir die $50 teure Option auf einen Platz in der ersten Reihe. Ich bin pünktlich dort und die Dame am Schalter notiert nochmals meinen Wunsch, vorne sitzen zu dürfen. Allerdings unter Vorbehalt, denn jeder Fluggast wird zunächst gewogen. Auf Grund des Gewichtes wird erst entschieden, wer wo im Helicopter Platz nehmen darf. Wir nehmen alle auf den Sofas platz und schauen uns einen Film an, der uns über die Sicherheitshinweise aufklärt. Dann wird es endlich Ernst und wir werden aufgerufen. Ich habe Glück: Ich bekomme Platz Nr.1 direkt neben dem jungen Piloten, der wahnsinnig gut aussieht. Ich könnte heulen vor Freude (wegen des Sitzplatzes natürlich)!

mehr lesen 0 Kommentare

Grand Canyon - my dream come true

grand,canyon,sunrise,hopi,point,,jucy,campervan,sehenswürdigkeiten,tipps,oktober,fotografie

Der Grand Canyon...

wie lange schon träumte ich davon, an seinem Rand zu stehen und über seine Größe und Naturgewalt zu staunen. Jetzt ist es endlich soweit!

Gleich früh am Morgen gönne ich mir von meinem Hotel in Las Vegas aus ein Yellow Cab und lasse mich zu Jucy RV Rentals bringen. Mein grüner Laubfrosch wartet bereits auf mich, frisch gewaschen, aber noch ohne Geschirr und Bettzeug. Die junge Frau, die sich kümmert, fährt nochmal auf das Gelände, um alles einzuladen (zumindest sagt sie das), weist mich in den Jucy ein und los gehts!

mehr lesen 5 Kommentare

San Francisco Alcatraz und Cable Car

San francisco,alcatraz,visiting,travel,photography,view,tipps

Zunächst dachte ich, einen Besuch auf Alcatraz könnte ich mir sparen, aber dann entschloss ich mich doch, die Gefängnisinsel mit einzuplanen. Zum Glück, denn diese Tour lohnt sich wirklich!

Schon drei Monate vorher buchte ich die Eintrittskarten inkl. Fährüberfahrt und zwar die "Early Bird Tour", weil ich dann zu den ersten Touristen des Tages auf der Insel gehören würde. Es stellte sich als richtig heraus, so früh gebucht zu haben, denn an dem Tag waren sämtliche Touren ausgebucht.

Die Tour ist super organisiert und wahnsinnig spannend gemacht! Jeder Besucher kann sich soviel Zeit nehmen wie er mag und bekommt einen Audioguide in seiner eigenen Sprache ausgehändigt.

Diese Audioführung ist gespickt mit vielen kleinen und spannenden Geschichten und Anekdoten über die teilweise berühmten Häftlinge, das alltägliche Leben der Gefangenen und der Wärter und die diversen Ausbruchsversuche. Das Ganze wird untermalt mit Geräuschen und Musik, ist genial gemacht und sehr kurzweilig. Die Atmosphäre auf dem Gelände, sowie die Aussicht auf San Francisco und die Golden Gate Bridge waren einzigartig.

mehr lesen 1 Kommentare

San Francisco Trails, Golden Gate und Twin Peaks

boy,smartphone,twin,peaks,san,francisco,view,sunset,night,night,lights,long,exposure,downtown

Wie ihr merken werdet, besitzt die Golden Gate Bridge während meines San Francisco Besuchs einen hohen Stellenwert.

Ich habe mich ihr bei einer Wanderung an der Westküste entlang genähert und fuhr mit einem Leihfahrrad hinüber, was unglaublich beeindruckend war!

Abends habe ich die Painted Ladies am Alamo Square besucht und auf den Hügeln der Stadt, den Twin Peaks, eine grandiose Aussicht auf SF genossen, wo auch dieses Foto entstand.

mehr lesen 4 Kommentare

San Francisco Sightseeing

Golden,gate,bridge,san,francisco,usa,rundreise,jucy,campervan,langzeitbelichtung,zeit,schnell,rasant

Meine Reise durch den Südwesten der USA beginnt im wunderbaren San Francisco. Diese Stadt ist genauso unglaublich, wie ich sie mir immer vorgestellt habe! Sie zu durchqueren gleicht einer Achterbahn, ob nun zu Fuß, mit dem Munibus, oder dem Cable Car.

Die Preise in San Francisco sind hoch und ich finde im USA Hostel ein einigermaßen erschwingliches Zimmer, sauber und sehr ruhig im 4. Stock. Hier werden kostenlose geführte Touren angeboten, unter anderem mit dem Rad über die Golden Gate Bridge und eine etwa dreistündige Stadtführung. Letztere passt gut in meinen Zeitplan und in einer Gruppe junger Leute aus aller Herren Länder führt uns Sami, gebürtig aus Guan, durch San Francisco. Mit dabei sind außer mir Kei aus Japan, Maurice aus Sydney, Stefanie aus Linden, Fernanada aus Costa Rica/Schweiz, Nathan aus Perth, Thomas aus Würzburg und je ein junger Mann aus Paris und Perth, deren Namen ich leider vergessen habe.

Unser erstes Ziel ist der Union Square und eines der Herzen der Aktion "Hearth of San Francisco", das dort steht. 130 eineinhalb Meter hohe Herzen sollen in der Stadt frische Farben und mehr Herzlichkeit auf die Bürgersteige, Plätze und Straßenecken bringen. Entworfen wurden die Herzen von lokalen Künstlern. Jede Herz-Skulptur wird von Sponsoren unterstützt. Jetzt im November sollen ausgesuchte Exemplare versteigert werden. Der Erlös kommt dem San Francisco General Hospital Medical Center zugute.

mehr lesen 1 Kommentare